Eishockey  >  Archiv  >  Spielberichte 2006/2007

Spielberichte aus der Saison 2006/2007

Sieg für Eislöwen - Montag, 9. Oktober 2006

(vom: Montag, 8. November 2010)
 

Gelungener Auftakt der Bonauer Eislöwen

Im ersten Spiel der erste Sieg in der neuen Saison. Im Freundschaftsspiel in Landshut siegen die Löwen gegen die Puckhunters verdient mit 4:2 (3:1, 1:1). Das neue Trainergespann Wolfgang Steinberger und Gerhard Steiner hat die Mannschaft gut eingestellt und vorbereitet. Im ersten Durchgang zeigten die Moosburger eine geschlossene Mannschaftsleistung und waren klar überlegen. Den ersten Treffer erzielte Sascha Käsmeier auf Zuspiel von Gerhard Steiner. Das 2:0 erzielten die Eislöwen in Unterzahl, Torschütze war der Kapitän Bernhard Loidl, Assist Sascha Käsmeier. Mitte der ersten Hälfte bereits die Vorentscheidung. Mayer Marco traf nach Zuspiel von Gerhard Steiner zum 3:0. Kurz vor der Pause kamen die Gastgeber in Überzahl zum 3:1 Anschlußtreffer.

Im zweiten Durchgang schalteten die Löwen einen Gang zurück und der Gegner kam besser ins Spiel. Die Bonauer Eislöwen beherrschten aber trotzdem Puck und Gegner. Dominik Ziegler erzielte das 4:1, der Pass kam von Christian Henning. Mitte der zweiten Hälfte zeigten sich die Löwen zu sorglos in der Defensive und prompt trafen die Puckhunters zum 4:2. Die beiden Neuzugänge Christian Zellner und Fritz Mistlberger zeigten eine gute Leistung. Die Mannschaft spielte gut trotz 6 fehlender Stammspieler. Der Schiedsrichter zeigte eine ordentliche Leistung. Strafzeiten jeweils 4 Minuten, Zuschauer ca. 30.
Das Training findet jeden Montag von 21:00 Uhr - 22:00 Uhr im Moosburger Eisstadion statt. Samstag von 12:00 Uhr - 13:00 Uhr nach Absprache.

 

Erfolgreicher Auftakt der Bonauer Eislöwen - Dienstag, 19. Dezember 2006

(vom: Montag, 8. November 2010)
 

Bonauer Eislöwen - EV Grafenhaun 4 : 2 (1:1, 2:1, 1:0) Zuschauer ca. 45 (150)

Die Moosburger Eislöwen zeigten eine starke Mannschaftsleistung und haben verdient gewonnen. Der mißlungenen Generalprobe folgte ein sehr guter Saisonauftakt. Bereits im ersten Durchgang hatten die Löwen mehrere gute Möglichkeiten die aber vom starken Gästekeeper vereitelt wurden. Nach einem schönen Spielzug gingen die Moosburger mit 1:0 in Führung. Völlig überraschend fiel dann der 1:1 Ausgleichstreffer. Die Löwen zeigten sich unbeeindruckt und hatten weitere gute Torchangen.

Im zweiten Durchgang ließen es die Eislöwen etwas ruhiger angehen und lauerten auf Konter. Das 2:1 fiel nach einem herrlichen Spielzug. Doch anstatt den Sack zu zumachen zeigten sich die Eislöwen etwas zu leichtsinnig und prompt fiel der erneute Ausgleich zum 2:2. Der Treffer rüttelte die Spieler wieder wach und sie schlugen eiskalt zurück mit dem 3:2 Führungstreffer.

Im letzten Durchgang wurde die überaus faire Partie etwas härter und die Strafbank war teilweise gut gefüllt. Die Moosburger überstanden eine 3 zu 5 Unterzahlsituation und konnten ihrerseits ein Überzahlspiel nicht nutzen. Kurz vor dem Ende nahmen die Gäste den Torwart vom Eis und versuchten nochmal alles. Doch die Abwehr mit einem starken Löwenkeeper blieb standhaft und haben keinen Treffer mehr zugelassen. Im Gegenteil die Moosburger nutzten die Gelegenheit und trafen in das leere Tor zum viel umjubelten 4:2 Endstand. Mit diesem verdienten Sieg ist das nötige Selbstvertrauen wieder da, um im Heimspiel am Samstag 30.12. um 17:00 Uhr gegen den EFC München bestehen zu können. Schiedsrichter Marc Müller hatte mit dem Spiel keine Mühe.

 

Bonauer Eislöwen gewinnen Meisterschaft - Montag, 5. März 2007

(vom: Montag, 8. November 2010)
 

 

1. EFC München - Bonauer Eislöwen 0 : 14 (0:8, 0:4, 0:2) Zuschauer ca. 110 (gesamt 645)

Die Bonauer Eislöwen haben es geschafft. Sie holen sich die Meisterschaft 2006/2007 der neu gegründeten Isar-Hockey-Liga. In einem sehr einseitigen Spiel werden die Gäste aus München regelrecht vom Eis geschossen. Der Gegner hatte nicht den Hauch einer Change und ging sang und klanglos unter.

Bereits nach 15 Sekunden gingen die Moosburger mit 1:0 in Führung, Torschütze Christian Henning (Assist Hans Eder)  Nach diesem Blitzstart folgte eine Angriffslawine auf das Tor der Münchner. Die Moosburger spielten sich in einen wahren Spielrausch und deklassierten den EFC München. Den zweiten Treffer erzielte Gerhard Steiner auf Zuspiel von Bernhard Loidl. 3:0 Bernhard Loidl (Franz Lettmaier), 4:0 Christian Henning (Hans Eder), 5:0 Peter Nettinger (Gerhard Steiner), 6:0 Dominik Ziegler, 7:0 Christian Zeller, 8:0 Alexander Käsmeier (Henning, Steiner). Das erste Drittel ein Augenschmaus für die Zuschauer, die Fans erneut über 100, waren begeistert.

Im zweiten Durchgang schalteten die Eislöwen einen Gang zurück. Die Münchner kamen aber trotzdem nicht in das Spiel und konnten die Eislöwen nicht stoppen. Die wenigen Angriffe wurden vom starken Keeper  Fritz Mistlberger abgewehrt. Den neunten Treffer erzielte Dominik Ziegler auf Zuspiel von Bernhard Loidl. 10:0 Thomas Görlich (Loidl), 11:0 Ziegler (Jürgen Kammerer, Christian Zeller) 12:0 Görlich (Loidl).

Im letzten Drittel feierten die Fans bereits den ersten Meistertitel der IHL. Die beiden letzten Treffer erzielten Henning und Loidl auf Zuspiel von Käsmeier und Ziegler zum 14:0 Endstand. Die Gäste stark ersatzgeschwächt (sechs verletzte Spieler) waren an diesem Spieltag kein Prüfstein. Der Schiedsrichter M. Damböck hatte mit dem überaus fairen Spiel (Strafzeiten: Moosburg 0, München 3) keine Probleme. In 8 Spielen gewannen die Moosburger 7x bei nur einer Niederlage. Das Torverhältnis 64:17 ebenfalls sehr eindeutig zeigt die deutliche Überlegenheit der Löwen.
In den insgesamt 14 Spielen (Freundschafts - und Punktspiele) kamen rund 650 Zuschauer. In zwei Spielen über 100 Fans, sonst im Schnitt ca. 70 Zuschauer. 

Im Anschluss feierten Spieler und Fans ausgiebig den Titelgewinn. Die offizielle Meisterfeier findet am Samstag 10. 03. um 20:00 Uhr im Staudinger Keller statt. Alle Spieler (mit Frauen) und Fans sind recht herzlich eingeladen.