Fußball  >  Archiv  >  Spielberichte 2008

Spielberichte aus der Saison 2008

18. Florian - Huber - Gedächtnisturnier

(vom: Dienstag, 23. Dezember 2008)
 

Bonauer Löwen erreichen den 4. Platz. Zuschauer ca. 30 (210)

BL   -   Feuerwehr Moosburg   6 : 1
Löwen zeigten eine solide Leistung. Bei etwas mehr Konzentration wäre der Sieg noch höher ausgefallen. Der Gegner war aber insgesamt zu schwach.

 

BL   -   EFC München                 3 : 1
In diesem Spiel wurden die Moosburger etwas mehr gefordert. Aber der Gegner auch diesmal einer der schwächeren. Dennoch war der Sieg hochverdient.

BL   -   Gregor and Friends       2 : 3
Der stärkste Gegner in der Löwengruppe und gleich die erste Niederlage. Nach zweimaliger Führung verspielen die Moosburger einen möglichen Sieg. Zu leichtsinnig in der Einstellung, wurden die sehr guten Chancen leichtfertig vergeben.

Halbfinale
BL   -   Team Woch'nblatt          2 : 3   
Gegen den alten Rivalen eine knappe Niederlage die durchaus höher ausfallen können hätte. In der ersten Halbzeit waren die Löwen ohne Chance und lagen mit 0:3 klar im Rückstand. Im zweiten Durchgang kamen die Löwen besser in das Spiel und konnten das Spiel offen gestalten. Die Anschlusstreffer zum 1:3 und 2:3 kamen zu spät.

Spiel um Platz 3
BL   -   Gregor and Friends       1 : 2
Wieder das gleiche Spiel wie in der Gruppenphase. Die Löwen gehen in Führung und verpassen durch das Auslassen von besten Tormöglichkeiten eine vorzeitige Entscheidung zu ihren Gunsten. Die Gäste aus München erkannten die Schwächen und drehten das Spiel. Am Ende eine unglückliche aber nicht unverdiente Niederlage.

5 Spiele, 2 Siege, 3 Niederlagen, 6 Punkte (15), 14 : 10 Tore, 4. Platz 

Torschützen:
Lette 5, Süß 3, Scherbakow 3, Diemaier 2, Steidl 1

Beim 18. Florian - Huber - Gedächtnisturnier waren insgesamt 8 Mannschaften am Start. Der Turniersieg ging an das Team Woch'nblatt. Die Zuschauer sahen teilweise sehr guten Fußball und viele Tore.

 

Löwen holen Vizemeisterschaft

(vom: Samstag, 16. August 2008)
 

Team Woch'nblatt - Bonauer Löwen 2:2 (2:1) Zuschauer: 50 (180)

Die Löwen werden bei der 4. Moosburger Stadtmeisterschaft 2008 zum  dritten mal Vizemeister.

Der Titelverteidiger "Team Woch'nblatt" gewinnt nur 2 Spiele und landet auf einem entäuschenden dritten Platz. Dem SV Bergen geht es noch schlechter und werden Letzter. Souveräner Sieger wird das Team Aufwärts.

Infos zum letzten Spieltag und zur Siegerehrung bei Rene Spanier !!

 

Schmeichelhafter Löwensieg

(vom: Dienstag, 29. Juli 2008)
 

Bonauer Löwen - SV Bergen 3:1 (0:0) Zuschauer: 25 (130)

Glücklicher Sieg der Löwen über starke Bergener. In einem sehr schwachen Spiel hatten die Bonauer viel Dusel und drehten das Spiel erst in den letzten Minuten.

In der 1. Minute hatten die Löwen durch Abdul Kapcak die einzige dicke Chance in der ersten Hälfte. Beide Mannschaften nicht in Bestbesetzung, doch der SV Bergen hatte die besseren Möglichkeiten. In der 7. Minute trafen die Gäste nach einem schnell ausgeführten Freistoss nur den Pfosten. Glück für die Löwen. 16. Spielminute Riesenpatzer in der Löwenabwehr, der Stürmer vergibt die zweite Chance für Bergen. Die Löwen in dieser Phase ohne Biss und viel zu lasch in der Einstellung. Nach 20 Minuten vergaben die Bergener ihre dritte dicke Möglichkeit. 29. Minute rettete eine Glanzparade von TW Roland Koch das 0:0. In der ersten Hälfte zeigten die Löwen eine sehr schwache Leistung.

In der 2. HZ dann bereits in der ersten Minute die längst verdiente Führung für den SVB. Asen trifft zum 0:1. Es bahnte sich eine Sensation an. Fast 10 Minuten brauchten die Löwen um den Rückstand zu verdauen. Dann kamen die Moosburger besser in das Spiel und kämpften endlich um den Ausgleich zu erzielen. Die Bergener blieben aber mit ihren Kontern brandgefährlich und hätten das Spiel eigentlich frühzeitig entscheiden müssen. In der 12. Minute traf Spielertrainer Tom Diemaier nach einer schönen Ecke von Daniel Süß zum viel umjubelten 1:1 Ausgleich. In den letzten 8 Minuten drehten die Löwen ein fast verlorenes Spiel. Boris Herzberg erzielt die 2:1 Führung und stellt somit den Spielverlauf auf den Kopf. 4 Minuten vor dem Ende erzielte Franz Lettmaier mit der Hacke noch das 3:1. Bergen macht das Spiel und die Löwen gewinnen es. So grausam kann Fussball sein. Schiedsrichter Richard Brandmaier hatte mit dem fairen Spiel keine Mühe.

 

Löwen verlieren Punktspiel

(vom: Montag, 14. Juli 2008)
 

Team Aufwärts - Bonauer Löwen 3 : 1 (2 : 1) Zuschauer 25 (105)

In einem schwachen Spiel der Löwen verdiente Niederlage gegen den Tabellenführer. Die Bonauer bleiben weiterhin auf den zweiten Tabellenplatz. Das Team Aufwärts ist schon fast Meister, es fehlt noch 1 Punkt aus den letzten beiden Spielen.

Die Löwen traten ersatzgeschwächt an und fanden fast wärend des gesamten Spiels nicht zu ihrem Rhytmus. Der erste vernünftige Angriff brachte nach 5 Minuten die 1:0 Führung für die Löwen. Schöner Pass von Sven Müller auf Markus Krämer, der trifft zur überraschenden Führung.  Nur wenige Minuten später fiel bereits der 1:1 Ausgleich. Spielerisch und läuferisch waren die Gastgeber den Löwen an diesem Tag überlegen und ließen wenig zu. Die Bonauer ihrerseits zu zaghaft, keine Laufbereitschaft und kein Aufbäumen. Nach 15 Minuten fiel das 2:1, die Abwehr nicht konsequent genug und der Stürmer hat keine Probleme. TW Roland Koch an diesem Tag noch einer der besten war ohne Chance. Nach ca. 20 Minuten kommen die Löwen etwas besser in das Spiel, ohne aber dass etwas zählbares dabei herausspringt. 1 Minute vor der Pause hatten die Löwen die dickste Chance, der Keeper hält mit einer Glanzparade.

Im zweiten Durchgang fiel die Vorentscheidung bereits nach 13 Minuten. Die Abwehr war wieder nicht auf dem Posten und es stand 3:1. Von diesem Treffer erholten sich die Löwen nicht mehr. Ohne große Mühe brachte das Aufwärts das Spiel über die Runden und gingen als verdienter Sieger vom Platz. Das fehlen von 5 Stammspielern konnten die Löwen nicht verkraften. Somit wird die 4. Moosburger Stadtmeisterschaft wieder nichts für die Bonauer Löwen. In den letzten beiden Spielen werden die Spieler aber alles versuchen um den Vizetitel zu erreichen.

 

Löwen gewinnen Spitzenspiel

(vom: Montag, 9. Juni 2008)
 

Team Woch'nblatt - Bonauer Löwen 3 : 4 (1 : 2) Zuschauer: 30 (80)

Im Spitzenspiel der 4. Moosburger Stadtmeisterschaft verdienter Sieg der Bonauer Löwen. Nach vorsichtigen Beginn hatten die Löwen in der 3. Spielminute bereits die erste dicke Chance. Andreas Irl verzieht nur knapp. Wenige Minuten später hatte das Team Woch'nblatt ihre erste Möglichkeit. Im Gegenzug die zweite Möglichkeit für die Löwen. Der Keeper wehrt mit einer Glanzparade ab. In der 8. Minute war Sebastian Furtner zur Stelle und marktierte das 1:0 für die Löwen. Herrlicher Treffer ins kurze Eck, der TW war machtlos. In der ersten Viertelstunde machten die Löwen mächtig Druck und waren optisch überlegen. In der 10. Minute traf Michael Beisl nur den Pfosten. Riesendusel für das Woch'nblatt. Umso überraschender fiel in der 14. Minute der 1:1 Ausgleich. Der Keeper der Löwen Roland Koch ohne Chance. Nur wenige Minuten später fing Spielertrainer Tom Diemaier den Ball ab. Herrlicher Pass auf Franz Lettmaier, der trifft zum 2:1. Fünf Minuten vor der Pause musste TW Koch einen strammen Freistoss entschärfen. Der direkte Gegenangriff führte zu einer erneuten dicken Möglichkeit, Irl erneut knapp daneben. Mit diesem knappen aber verdienten Vorsprung ging es in die Pause.

In der 2. HZ kam das Woch'nblatt besser ins Spiel. Nach nur 4 Minuten fiel der 2:2 Ausgleichstreffer. Herrlicher Kopfballtreffer, TW Koch mit den Fingerspitzen noch dran. Die Löwen nur kurz geschockt, tauchten immer wieder gefährlich vor dem Tor auf. Nach einer Viertelstunde erneuter Freistoss für das WB, knapp über das Tor. In der ersten Hälfte waren die Bonauer deutlich überlegen, im zweiten Durchgang ließen sie dem Gegner zu viel Spielraum. In der 25. Minute bereitete Andi Irl herrlich vor. Traumpass auf Michael Beisl, dieser nutzt eiskalt die Chance zum 3:2 Führungstreffer. Das Woch'nblatt gab nicht auf, und kamen erneut zum Ausgleichstreffer, zum 3:3. Mitte der 2. HZ war es ein offener Schlagaustausch, beide Mannschaften schenkten sich nichts. Zwei Minuten vor dem Ende der schönste Treffer. Der Ball lief über mehrere Stationen und Andi Irl wurde herrlich freigespielt. Der wieselflinke Stürmer erzielte den viel umjubelten 4:3 Siegtreffer. 

Nach dem Spiel waren sich alle einig. Dieses Spitzenspiel war ein sehr gutes Spiel. Knapper aber auf Grund der gezeigten Leistungen in der ersten Hälfte ein völlig verdienter Sieg der Löwen.